News

19.05.2021
vvl.ch erscheint im neuen Glanz

Die Website des Verkehrsverbundes Luzern wurde modernisiert und erscheint in einem neuen Layout. Bestehende Beiträge wurden teilweise übernommen und zusätzliche Inhalte wurden erstellt. Schauen Sie rein und entdecken Sie spannende Informationen rund um den öffentlichen Verkehr sowie über das Mobilitätsmanagement im Kanton Luzern.

11.05.2021
Verhandlungen definitiv gescheitert

Die Bemühungen des Verkehrsverbunds Luzern (VVL), mit der VBL eine aussergerichtliche Lösung in Sachen Subventionsrückzahlung zu finden, sind gescheitert.

Der neue Verwaltungsrat der VBL hat auch den im März 2021 unterbreiteten Lösungsvorschlag des VVL abgelehnt. Der VVL-Verbundrat ist enttäuscht, dass die seit mehr als einem Jahr andauernden Verhandlungen mit der VBL AG zu keinem Ergebnis geführt haben.

Die Weigerung der VBL, die zu viel bezogenen Subventionsgelder in der Höhe von 16 Millionen Franken nicht an Bund, Kanton und Gemeinden zurückzubezahlen, ist für ihn unverständlich. Damit bleibt einzig der Weg einer gerichtlichen Auseinandersetzung offen, die im ungünstigsten Fall jahrelang dauern kann.

03.05.2021
Neue Buslinie "Ränggloch"

Der Verkehrsverbund Luzern (VVL) hat die Einführung einer neuen Buslinie von Kriens via Ränggloch nach Littau und Malters in die Planung aufgenommen.

Ziel ist es, mittelfristig eine Lücke im öV-Netz zu schliessen und die Reisezeit zu verkürzen.

23.03.2021
VVL-Verbundrat unterbreitet VBL Lösungsvorschlag

Der Verbundrat des Verkehrsverbunds Luzern (VVL) nimmt mit Bedauern zur Kenntnis, dass die seit Februar 2020 andauernden Verhandlungen mit der Verkehrsbetriebe Luzern AG (VBL) auch mit dem neuen VBL-Verwaltungsrat noch zu keinem Ergebnis geführt haben. Der Verbundrat ist wie das Bundesamt für Verkehr (BAV) nicht bereit, auf seine Rückzahlungsforderungen von Subventionsgeldern in der Höhe von rund 16 Millionen Franken zu verzichten. Er hat der VBL nun nochmals einen Lösungsvorschlag unterbreitet. Den Vorschlag der VBL, welche eine Rückerstattung an zahlreiche Bedingungen knüpft, lehnt er jedoch ab. Sofern sich nicht zeitnah eine Lösung abzeichnet, sieht sich der Verbundrat in Abstimmung mit dem BAV gezwungen, eine Rückforderungsverfügung erlassen zu müssen.

22.02.2021
Mitwirkung zu Testplanung gestartet

Der Durchgangsbahnhof (DBL) ist für Luzern sowie die Zentralschweiz ein Jahrhundertprojekt. Er ermöglicht häufigere, schnellere und direktere Verbindungen im Fernverkehr und den Ausbau der S-Bahn. Der Durchgangsbahnhof ist für die Luzerner Stadtentwicklung eine einmalige Chance, wie Testplanungen zeigen. Auch der öV rund um den Bahnhofplatz soll neu organisiert werden. Bis Ende April 2021 kann sich die Bevölkerung und Organisationen digital zu den Resultaten der Testplanung äussern.

Scroll Top Icon Scroll Top Button